banner_WAB_Presse

 
 

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der WAB und gemanwind GmbH:

Deutsche Offshore-Windindustrie Spitzenreiter

65 % aller Patente für die Offshore-Windindustrie stammen aus Deutschland – Technologieführerschaft der Offshore-Industrie zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Deutschland ausbauen

Bremerhaven, 05.03.2014: Eine vergleichende Patentanalyse zwischen den führenden Offshore-Windnationen Dänemark, England und Deutschland weist die deutsche Offshore-Windindustrie als klaren Spitzenreiter im Bereich der Innovation aus. Zu diesem Ergebnis kommt die Tochter der Windenergie-Agentur WAB e.V., germanwind GmbH, die hierfür über 3.000 Patente im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit untersuchte.

„65 % aller ermittelten Offshore-Windpatente stammen aus Deutschland! Das ist ein sehr gutes Ergebnis und zeugt von einer innovativen, hochtechnologischen Branche", so Ronny Meyer, Geschäftsführer der WAB. „Aufgabe der Industrie und der Politik ist es jetzt, dafür zu sorgen, dass wir diese Spitzenposition weiter ausbauen und so auf dem Internationalen Offshore-Markt eine Schlüsselrolle einnehmen", erklärt Daniela Schimrigk, Projektleiterin der germanwind GmbH. Für die Offshore-Windindustrie arbeiten zurzeit noch 18.000 Menschen verteilt über die ganze Bundesrepublik. Laut der Analyse nimmt die Zahl der jährlichen Patentanmeldungen seit 2012 stark ab. „Wegen der unsicheren Gesetzgebung ist die Industrie in Schwierigkeiten geraten. Die Politik steht in der Verantwortung; mit den zu setzenden Rahmenbedingungen im EEG wird über eine ganze Branche, tausende Arbeitsplätze und nicht zuletzt über das Generationenprojekt Energiewende entschieden", konstatiert Ronny Meyer, Geschäftsführer der WAB.

Seit Aufbau der noch jungen Branche hat sich in Deutschland eine ausgezeichnete Forschungslandschaft im Offshore-Windsektor entwickelt; Institute, wie das Zentrum für Windenergieforschung ForWind sowie das Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, setzen Standards für die internationale Windenergieforschung. „Forschung und Entwicklung ist auch in unserer Branche die Grundlage für wirtschaftlichen Erfolg auf dem nationalen und internationalen Markt für Offshore-Windenergie", erläutert Schimrigk. „Innovation ist der essentielle Baustein wirtschaftlicher Infrastruktur für ein modernes Deutschland", ergänzt Meyer.

Die WAB-Tochter germanwind GmbH untersuchte als Projektgesellschaft für Innovation insgesamt über 3.000 Patente aus den Jahren 1992–2013, die von Dänemark, Großbritannien und Deutschland im Offshore-Windsektor angemeldet wurden. Die Patente stammen aus den Bereichen „Blätter oder Rotoren", „Bauteile oder Getriebe", „Regelung von Turbinen", „Generator oder Ausstattung", „Gondel", „Offshore-Türme" sowie „Für Netzanbindung relevante Anwendungen" und „Energiemanagement innerhalb der Anlage". In allen Klasseneinteilungen wies die deutsche Offshore-Windindustrie die höchste Anzahl an Patentanmeldungen auf.

Die Windenergie-Agentur WAB ist das führende Unternehmensnetzwerk für Windenergie in der Nordwest-Region und bundesweiter Ansprechpartner für die Offshore-Windenergiebranche in Deutschland. Dem Verein gehören mehr als 350 Unternehmen und Institute aus allen Bereichen der Windenergie-Industrie, der maritimen Industrie sowie der Forschung an.

Als Projektgesellschaft und hundertprozentige Tochter der Windenergie-Agentur WAB initiiert und koordiniert die germanwind GmbH Innovationsprojekte im Bereich der Windenergie.

Für Rück- und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:

Ronny Meyer
Geschäftsführer Windenergie-Agentur WAB und germanwind GmbH
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Tel. 0173/7946082
WAB im Internet: www.wab.net
germanwind im Internet: www.germanwind.info

TERMINE

18.10.17 WAB-Stammtisch

18.–19.10.17 WAB-Einsteigerseminar

 
 button rot mehr...