wab_web_repowering

 
 

ONSHORE


Repowering - die WAB regt an

In Deutschland liegt die Zukunft der Windenergie an Land im Repowering. Der Austausch alter Anlagen gegen moderne Maschinen mit mehr als zwei Megawatt Leistung läuft bisher aber nur schleppend an. Das liegt unter anderem daran, dass die alten Anlagen für den Betreiber noch gute Erträge erwirtschaften und die Kommunen nicht von der Erneuerung überzeugt sind oder langwierige Planfeststellungsverfahren befürchten. Außerdem gibt es in manchen Fällen erhebliche Widerstände bei den Anwohnern.

Die WAB setzt sich an verschiedenen Stellen für das Repowering ein und bietet Fachinformationen für die Branche an. Mindestens genauso wichtig ist aber der Dialog der Unternehmen mit der Öffentlichkeit und den kommunalen Planern. Nur wenn die Betreiber und die Kommunen über alle wesentlichen Informationen zu technischen und planerischen Möglichkeiten, Emissionen und wirtschaftlichen Auswirkungen offen sprechen, wächst die Akzeptanz für die Erneuerung der Windparks vor Ort. Die WAB setzt sich für eine „Win-win-Situation“ ein, damit alle profitieren.

In einem vom BMU geförderten Projekt, dem Repowering-Dialogverfahren, hat die WAB daher die Interessengruppen zusammengebracht und gemeinsam mit Ihnen Handlungsempfehlungen entwickelt, wie die Umsetzung und Akzeptanz von Repowering-Vorhaben gesteigert werden können.
Zusätzlich hat die WAB im Rahmen dieses Projektes eine Studie in Auftrag gegeben, die bisherige erfolgreiche Repowering-Projekte auf ihre Erfolgsfaktoren untersuchte.

Ältere Studien der WAB zeigen welches Potenzial im Repowering steckt und welche Auswirkungen Höhenbegrenzungen und Abstandsempfehlungen auf potenzielle Projekte haben.



Repowering von Windenergieanlagen in der Metropolregion Bremen-Oldenburg

Ergebnisse der Dialogverfahrens

Gemeinsam mit Vertretern der Windenergiebranche sowie des Naturschutzes und der Kommunen hat die WAB Empfehlungen für mehr Akzeptanz von Repoweringprojekten entwickelt. Ziel dieser Empfehlungen ist es, die am Repowering beteiligten Akteure für Akzeptanz fördernde Maßnahmen zu sensibilisieren und über technische Neuerungen und aktuelle rechtliche Regelungen zu informieren. Darüber hinaus wird deutlich, dass der Dialog der vom Repowering betroffenen Akteure zum gegenseitigen Verständnis beitragen und rechtzeitige sowie transparente Kommunikation Repoweringvorhaben erleichtern können. Die Handlungsempfehlungen sind in der nachfolgenden Broschüre zusammengefasst. button_rot Broschüre

Parallel zum Dialogverfahren hat die Deutsche WindGuard im Auftrag der WAB eine Fallstudie mit 19 erfolgreich abgeschlossenen Repoweringprojekten erstellt. button_rot Fallstudie


Veranstaltungsübersicht und -dokumentation 2009

5. Februar
Auftaktworkshop "Repowering in der Nordwest Region"
_______________________________________________________

17. März
Exkursion Windparkbesichtigung in Bremerhaven-Weddewarden und Uthlede
 _______________________________________________________

21. April
2. Workshop "Raumwirksamkeit und Emissionen neuer Windenergieanlagen"
_______________________________________________________

23. Juni
3. Workshop "Planung von Standorten für das Repowering"
_______________________________________________________

1. September
4. Workshop "Wirtschaftliche Aspekte des Repowering"
_______________________________________________________

16. November
Ergebnisworkshop "Handlungsempfehlungen zum Repowering in der Region"

LINKS

button_rot Handlungsempfehlungen Repowering
button_rot Fallstudie Deutsche WindGuard GmbH
button_rot Projekt-Flyer

button_rot Ausführliche Projektbeschreibung
button_rot Presse
button_rot Fragen und Hinweise der Teilnehmer

button_rot Projektbezogene Links
button_rot Studie zur Akzeptanz von Hinderniskennzeichnungen

Das Projekt wurde gefördert von dem Bundesumweltministerium und dem Forschungszentrum Jülich.
BMU_4cPTJ


Wir danken den folgenden Unternehmen und Institutionen
für die freundliche Unterstützung:

swb_neu_klein Bremer_Landesbank Blanke_Meier_Evers_2
     
Die_Sparkasse_Bremen_Logo_Stand_08-02-2012_150px
NW_Assekuranz_200 bremen_mitschluessel_4c
     
Ambau_neu_150 HochTief_CONSTRUCTION_AG_150 gefue_klein
     
windstream    
      
     
Projektkoordination: Mediation: Fachliche Begleitung:
     
logo
Troja_Schwartz DeutscheWindGuard_Logo_Stand_23-02-2012_150px

TERMINE

06.–08.06.17 WAB-Gemeinschaftsmessestand auf der Offshore Wind Energy 2017

14.06.17 EEG 2017 – Eine erste Zwischenbilanz

23.08.17 WAB-Stammtisch

12.–15.09.17 WAB-Gemeinschaftsmessestand auf der HUSUM Wind

18.10.17 WAB-Stammtisch

18.–19.10.17 WAB-Einsteigerseminar

 
 
 button rot mehr...